Jaqueline Strasser ist Sportlerin, Vermögensberaterin und klar fokussiert. Im exklusiven spots-talk erklärt sie uns, warum vion und was ihr in unserem Business wirklich wichtig ist.

Wer ist Jaqueline Strasser?

Jaqueline Strasser: “Ich bin Grazerin und Bachelor der Architektur, selbständig und meine Freunde beschreiben mich als sehr zielorientiert.”

Wie kam es dazu, dass Du den Weg in die Finanzbranche eingeschlagen hast?

Jaqueline Strasser: “Ich bin vor einigen Jahren voller Elan ins Studium gestartet und dann draufgekommen, dass Architektur nicht das Wahre für mich ist. Anschließend arbeitete ich in einem Büro, über meine Mutter entstand der erste Kontakt zur Finanzbranche, das war 2007 – seither lässt mich das Thema nicht mehr los. Kurz darauf schlug ich den Weg in die Selbständigkeit ein. Das war überhaupt eine spannende Zeit, ich durfte ich durch die Finanzkrise 2008 fachlich sehr viel dazulernen.”

Was fasziniert Dich an unserem Berufsbild?

Jaqueline Strasser: “Ich bin seit dem Jahr 2016 Vermögensberaterin. Durch meine Erfahrung und diese Ausbildung kann ich Menschen helfen. Ich kann Menschen helfen finanziell freier zu werden, viele wollen das, jedoch wissen die wenigsten, wie es geht. Ich lebe den Gedanken, nicht für die Not zu sparen, sondern in die Zukunft zu investieren.”

Finanzen und Vermögensberatung sind nach wie vor eher eine von Männern dominierte Branche. Wie fühlst Du dich als Frau in dieser Welt?

Jaqueline Strasser: “Man muss lernen, damit umzugehen, ich bin es aber gewohnt. Seit meiner Schulzeit – ich besuchte die HTL Ortwein mit Schwerpunkt Produktdesign – bewege ich mich in männerdominierten Branche.”

Was kannst Du Frauen mitgeben, die ihren Weg in die Finanzbranche einschlagen möchten?

Jaqueline Strasser: “Egal ob Frau oder Mann, man muss sich klar mit dem Thema identifizieren und man muss gerne mit Menschen arbeiten – das sind die wesentliche Grunderfordernisse.”

Wo siehst Du Dich persönlich in zehn Jahren?

Jaqueline Strasser: “Bis dahin ist es mir gelungen, ein erfolgreiche Geschäftsstelle in einem schönen Büro in Graz St. Peter zu betreiben.  Hier ist es mir wichtig, nicht auf die Quantität meiner Mitarbeiter, sondern auf die Qualität zu setzen – ich denke hier an ein Team von rund 20 Personen.”

Was sind Deine Wünsche und Ziele?

Jaqueline Strasser: “Ich strebe echte finanzielle Freiheit an. Mir ist das Thema Selbstbestimmung wichtig und ich will genug Geld auf der Seite haben, damit ich von meinen Erträgen gut leben kann.”

Wie gehst Du mit Herausforderungen um?

Jaqueline Strasser: “Vor größeren Herausforderungen gehe ich immer einen Schritt zurück und betrachte das Thema als ganzes. Ich habe hier einen eher technischen Zugang und plane Step by Step. Große Ziele gliedere ich in Teilziele.”

Jaqueline Strasser im spots-talk mit Klaus Peternel

Wo liegen Deine Stärken?

Jaqueline Strasser: “Ich bin sehr kommunikativ, zukunftsorientiert und blicke nach vorne, Geduld ist eine meiner größten Stärken. Auch Sport ist mich wichtig – ich bouldere sehr gerne.”

Warum hast Du Dich für vion entschieden und wie beurteilst Du die Zusammenarbeit mit und in der vion?

Jaqueline Strasser: “Die Themen Finanzen und Vertrieb faszinieren mich. Ich bin von der Qualität der Produkte überzeugt, hier sind wir konkurrenzlos gut. In unserem Geschäft gibt es keine Grenzen und diese einzigartigen Möglichkeiten möchte ich auch anderen Menschen aufzeigen.”