Die Finanzwelt ist von typischen Begriffen und Bezeichnungen geprägt. Wir bringen mit unserem Finanzlexikon etwas Licht ins Dickicht der Fachausdrücke.  

In diesem Beitrag dreht sich alles um den Buchstaben “A” – Von Agio bis Assets

Agio:

ist im Finanzwesen der Ausgabeaufschlag. Dieser Ausgabeaufschlag fällt beim Kauf von Fondsanteilen an uns ist die Differenz zwischen Ausgabepreis und dem Anteilswert des Investmentfonds.

Amortisation:

Der Begriff Amortisation umfasst im wirtschaftswissenschaftlichen Sinn zwei Bedeutungen:

1. Kredit: Begleichung (Tilgung) einer Geldschuld in Raten

2. Investition: Deckung der Investitionsaufwendungen durch die Einnahmen aus der Investition

Die Dauer dieses Prozesses wird Amortisationszeit bzw. Amortisierungszeit genannt.

Anlage-Horizont:

Der Zeitraum über den ein Anleger sein Geld investieren möchte.

Kurzfristige Anlagehorizont: bis 1 Jahr

Mittelfristiger Anlagehorizont: 1-5 Jahre

Langfristige Anlagehorizont: über 5 Jahre

Assets:

zu Deutsch Vermögenswerte genannt. Bei Vermögenswerten unterscheidet man zwischen Sachvermögen und Finanz- oder Geldvermögen. Klassische Arten von Geldvermögen sind unter anderem Bargeld, Bankguthaben, Wertpapiere, Aktien und Anleihen. Klassische Arten von Realvermögen sind zum Beispiel Immobilien und Beteiligungen an Unternehmen.

vion spots finanzlexikon:
A / B / C / D / E / F / G / H / I / J / K / L / M / N / O /